Yogatasche

Da ist sie, meine Yogatasche:

20170220_141944.jpg

Es sind DREI Jeans darin verarbeitet. Die breiten Streifen sind jeweils aus einem Hosenbein ausgeschnitten, die Träger sind auch jeweils ein Hosenbein. Die fliederfarbenen Streifen sind Schrägband, das ich mal zuviel bestellt habe. Die außen angesetzte Tasche ist eine hintere Jeanstasche, die ich mit etwas Stoff drumherum ausgeschnitten habe. Die seitlichen und untere Kanten verschwinden unter den Trägern bzw. in der Naht zum untersten Streifen.

20170220_142112.jpg

Für die Innentasche habe ich auch eine hintere Jeanstasche verwendet, die zum Glück einen Reißverschluss hat – perfekt um Schlüssel und Geldbörse unterzubringen. Der helle Futterstoff war ein Rest, den ich geschenkt bekam, die obere blau-gemusterte Kante habe ich von einem ausrangierten Rock abgeschnitten.

Verschließen kann man die Tasche nicht, dass brauch ich nicht, da kommen nur meine Yogasachen rein: Matte, Handtuch, Decke, Kissen – ja, das passt alles rein (freu).

Den Beitrag verlinke ich mit Creadienstag , Taschen und Täschchen , Upcycling Linkparty und Rums.

Schnitt: von mir

Stoff: alte Jeans, alter Rock und Reste

Advertisements

  1. perfekt und super schönes upcycling! so eine große sporttasche kann man immer gut gebrauchen und einen verschluß finde ich da unnötig. super gelöst mit der kleinen zip-tasche im innenteil. da findet sich der schlüssel schnell 🙂
    danke fürs teilen ❤
    liebe grüße
    gusta

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s