Jerika von Prülla

Dieser Schnitt liegt schon zwei Jahre bei mir. Oder drei?

Er hat lange warten müssen, bis ich mich endlich drangewagt habe, der Stoff dazu liegt schon seit August 2015 bei mir. Den habe ich damals im Urlaub auf dem Stoffmarkt in Eindhoven gekauft.



Der Grund ist, dass ich mich nicht getraut habe, diesen Webfellstoff zu verarbeiten. Schon das Zuschneiden war eine Hürde. Das Nähen dann erst recht. Ich habe Probenähte mit der Nähma, der Ovi und der Coverlock gemacht. Eindeutig am besten sah es mit der Ovi aus.

Auf den Fotos sehe ich jetzt, dass die Jacke etwas enger sein könnte, aber so kann ich auch noch einen dicken Pullover darunter tragen. Sie passt jetzt recht gut für den Wintereinbruch, den wir jetzt haben.

Der Stoff ist etwas dehnbar, so ist meine Jerika so richtig bequem geworden.
Zusammenfassung:
Stoff: Stoffmarkt Eindhoven
Schnitt: Jerika

Wer noch mehr Selbstgenähtes sehen möchte, schaut doch beim MMM und RUMS vorbei.

Meine welche Projekte ich sonst plane findet ihr bei den Nähplänen.

Advertisements

5 Antworten auf “Jerika von Prülla”

  1. Schöne Jacke – wie gut, dass du dich getraut hast. Ich finde die Weite völlig okay, man muss sich ja auch noch drin bewegen können und trägt auch noch etwas drunter.
    Und so schön kuschelig beim aktuellen Kälteeinbruch…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s